Einreiseverbot
Ein Ferienbesuch auf Anna Maria Island gestaltet sich zur Zeit sehr schwierig, da es im Rahmen der Coronavirus-Krise zu verstärkten Einreisekontrollen und Einreisesperren in die USA kommt. Seit dem 13. März 2020 wird nur noch bestimmten Personen aus Europa die Einreise erlaubt. Zur Zeit gilt ein Einreiseverbot für Personen, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor der Einreise in die USA in Deutschland oder einem anderen Schengenstaat aufgehalten haben. Auch sind die Landgrenzen zu Mexiko und Kanada für den Personenverkehr weitgehend geschlossen.

Ausgenommen von diesem Verbot der Einreise sind

  • US-Staatsbürger
  • Personen mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA („Greencard“-Inhaber)
  • Nahe Verwandte von US-Staatsbürgern oder Personen mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA (Ehegatte, Elternteil, Kind oder Geschwister unter 21 Jahren)
  • Diplomaten oder Mitarbeiter internationaler Organisationen.

Diese Einreisebeschränkungen bleiben in Kraft, bis sie widerrufen werden.

Weitere Beschränkungen gelten für den Staat Florida. Governor DeSantis hat einen Stopp aller Ferienvermietungen unter einem Aufenthalt von 30 Tagen ausgerufen. Dieser endet am 30.4.2020. Es besteht außerdem ein Ausgehverbot oder “Stay-at-home” Erlass.
Hier sind sämtliche Beschränkungen, die Anna Maria Island betreffen, im Überblick:

Skip to content